Nahezu 1000 Kilometer Karibikküste weist Kolumbien auf. Das sind jede Menge Korallenriffe, Buchten, Sandstreifen, sanfte und bewegte Wellen.

Die unzähligen Strände des Landes bieten für jeden Geschmack etwas. Wer nach dem Tag im Wasser reges Nachtleben sucht, sollte bei der Ortswahl Cartagena, Santa Marta oder San Andres ins Auge fassen. Sehen und Sich-sehen-lassen heißt es hier, bei heißer Musik und kühlen Drinks.

Die Strände südlich von Cartagena und rund um den Parque Tayrona bieten dagegen noch viel Platz: Ein Glücksfall für alle Wassermänner, Urlaubsnixen und Sonnenanbeter.

Dicht unter der  Wasseroberfläche kann man mit Rochen und Schildkröten schnorcheln, während Taucher bei Taganga und Capurgana auch auf Zackenbarsche und Muränen treffen können. Eine Welt für sich bilden die Karibikinseln San Andres, Providencia und Santa Catalina. Fast 800 km von Kolumbien entfernt, dienten sie vielen Piraten einst als Unterschlupf.

San Andres lockt mit weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser, seine Korallenriffe sind ideal zum Schnorcheln. Eher beschaulich geht es auf den beiden anderen Inseln zu: Karibische Gelassenheit statt aufgeregter Trubel. Das Korallenriff vor Providencia ist das drittgrößte der Welt, eine farbenprächtige Unterwasserwelt mit unzähligen Drückerfischen, Seeanemonen und Zackenbarschen.

KARIBIK-Küste   


http://www.flytap.com/Deutschland/de/Homepage
Partners